19. Dezember 2023

Die Schweizer Hagel stärkt sich für die Zukunft

Hansueli Lusti, Stellvertretender Direktor, wird ab dem 1. Januar 2024 die Funktion Leiter Schweiz an Gaylor Monnerat, bisher Leiter Pflanzenversicherungen, übertragen. Lusti wird gruppenweit verantwortlich für die technologische Weiterentwicklung und die Digitalisierung.

Mit der Einführung der Querschnittsfunktion Technologie & Daten schafft die Schweizer Hagel die Voraussetzungen, um das Potenzial der technologischen Entwicklung für die gesamte Gruppe auszuschöpfen. Hansueli Lusti ist als Leiter Technologie und Daten weiterhin für die Forschung und Entwicklung sowie neu für die digitale Transformation der gesamten Unternehmung verantwortlich.

Der 35-jährige Gaylor Monnerat übernimmt die Leitung des Schweizer Geschäftes und wird Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Monnerat ist mit der Landwirtschaft bestens vertraut. Er ist auf einem Bauernhof im Jura aufgewachsen und arbeitet seit 2012 im Bereich Versicherungen für die Schweizer Hagel. Gaylor Monnerat verfügt über einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften mit Fokus Volkswirtschaft und bringt fundierte Kenntnisse des Schweizer Agrarversicherungsmarktes mit.

Adrian Aebi, Direktor Schweizer Hagel: "Es freut uns sehr, dass wir mit Gaylor Monnerat die Position Leiter Schweiz durch eine engagierte Führungspersönlichkeit aus den internen Reihen besetzen konnten."

Hansueli Lusti und Gaylor Monnerat werden mit ihrer fundierten Erfahrung wesentlich dazu beitragen, die strategische Ziele der Schweizer Hagel zu erreichen.

Kontakt: Adrian Aebi, Direktor Schweizer Hagel, und Esther Böhler, Mediensprecherin Schweizer Hagel, Tel. 044 257 22 11

Die Schweizer Hagel bietet national und im angrenzenden Ausland eine umfassende Versicherungsdeckung für landwirtschaftliche Kulturen an. Vor 140 Jahren von Schweizer Bäuerinnen und Bauern gegründet, treibt die Schweizer Hagel heute den Wandel in der Agrarversicherungsbranche voran. Sie bietet neben dem Versicherungsschutz für landwirtschaftliche Kulturen auch Versicherungen gegen Tierepidemien bei Schweinen und Legehennen an. Über 35'000 landwirtschaftliche Betriebe vertrauen ihr über Generationen.