Garten- und Gemüsebau Pauschalversicherung

In Gärtnerei- und Gemüsebaubetrieben werden die Flächen im Verlaufe des Jahres oft mit mehreren Kulturen belegt. Je nach Wetter und Marktsituation muss die Kulturplanung mehrmals angepasst werden. Mit der pauschalen Versicherung für die gesamte bewirtschaftete Fläche sind immer alle Kulturen gut versichert. Auch Kulturen in Gewächshäusern können versichert werden, da die Versicherung des Gewächshauses die Kultur selber nicht gegen Hagel- und andere Elementarschäden schützt.

Ihre Vorteile

  • Alle Kulturen der bewirtschafteten Fläche sind versichert
  • Kein detailliertes Anbauverzeichnis erforderlich
  • Durchgehender Versicherungsschutz
  • Günstige Versicherung von Kulturen in Gewächshäusern
  • Risikogerechte Prämie
  • Umfassende Deckung gegen Hagel- und weitere Elementarschäden
  • Rasche und kompetente Abwicklung im Schadenfall


    Bei Abschluss der Pauschalversicherung erhalten Sie die Tabelle mit den Arenwerten von Gemüse und Blumen. Die in dieser Liste aufgeführten Arenwerte werden im Schadenfall als Ersatzwert eingesetzt. Wenn die Arenwerte nicht Ihren Anforderungen entsprechen, können Sie gegen eine Anpassung der Prämie die Werte erhöhen oder reduzieren.

    Freilandkulturen

    Sofern nichts anderes vereinbart wird, umfasst die Versicherung von Freilandkulturen folgende Flächen:

    • Alle Kulturen im Freiland
    • Alle Kulturen in Kasten

    Kulturen in Tunnelgewächshäusern

    Darunter fallen Kulturen, die in Einfachfolienhäusern mit maximal zwei Metern Binderabstand und Querstreben oder Zugbändern angebaut werden. Die Prämie für die Versicherung von Kulturen in Tunnelgewächshäusern ist niedriger als diejenige für die Versicherung von Freilandkulturen.

    Kulturen in Gewächshäusern

    Im Gartenbau werden immer höhere Anforderungen an die Qualität und die Verfügbarkeit der Produkte gestellt. Dies fördert den geschützten Anbau in Gewächshäusern. Gleichzeitig können auch höhere Erträge erzielt werden. Die Prämie für die Versicherung von Kulturen in Gewächshäusern ist um ein Mehrfaches geringer als diejenige für die Versicherung von Freilandkulturen.

    Folgekulturen in Gewächshäusern

    Mit dieser Zusatzversicherung können Kulturen versichert werden, welche gemäss Kulturplan vorgesehen, aber nach einem versicherten Ereignis bis zum Abschluss der Reparatur der Gewächshäuser nicht produziert werden können. Diese Versicherungsform ist für Gartenbau-Produktionsbetriebe eine günstige Alternative zu einer Betriebsunterbruchversicherung.

    Gemüsekulturen:

    • Lagergemüse (Fläche der „ermässigungsberechtigten Kulturen“)
    • Fläche der nicht ermässigungsberechtigten Kulturen (Frischgemüse, welches in der Regel in mehreren Sätzen angebaut wird)
    • Fläche, die im Verlauf des Jahres maximal mit Salaten bepflanzt wird.

      Blumen:

      • Fläche, die im Verlauf des Jahres maximal mit Blumen belegt wird.
      • Verkaufswert der Blumenproduktion (Versicherungssumme)

      Die Versicherungssumme muss mindestens 90% der versicherten Werte entsprechen, die im Verlauf des Jahres maximal gleichzeitig vorhanden sind.

      Gewächshauskulturen:

      Für jede der folgenden Gewächshaustypen benötigen wir die Kulturfläche und eine pauschale Versicherungssumme.

      • Kulturen in Tunnelgewächshäusern
      • Kulturen unter Einfachglas, Stegdoppelplatten bis 15mm, aufgeblasene Doppelfolie
      • Kulturen unter Sicherheitsglas, Stegdoppelplatten ab 16mm, Zweischeiben-Isolierglas

      Die Prämien der Schweizer Hagel richten sich nach der Hagelempfindlichkeit der versicherten Kulturen und nach der örtlichen Hagelgefahr. Die Höhe der Prämie wird zudem durch den Zehntel (Bonus/Malus-System) beeinflusst. Massgebend für die Höhe des Zehntels ist die Schadenhäufigkeit auf dem entsprechenden Versicherungsvertrag.

      Die Versicherung verlängert sich automatisch von Jahr zu Jahr, sofern sie nicht bis zum 30. September gekündigt wird. Bis 30. April des Produktionsjahres benötigen wir ein Verzeichnis Ihrer aktuellen Kulturen.

      Die Schadenermittlung - auch Abschätzung genannt - findet im Normalfall einige Tage nach dem Eingang der Schadenmeldung statt. Die Feststellung des Schadens erfolgt durch Experten, die selber aktive Produzenten sind. Der Schaden wird fachkundig aufgrund von Zählproben ermittelt. Nach erfolgter Abschätzung erhalten Sie ein Protokoll mit den Resultaten. 

      Welche Risiken sind gedeckt?

      Massgebend sind die Versicherungsbedingungen. Ausnahmen finden Sie hier.

      • Abschwemmung & Überschwemmung Abschwemmung & Überschwemmung
      • Blitz, Brand & Erdbeben Blitz, Brand & Erdbeben
      • Erdrutsch & Übersarrung Erdrutsch & Übersarrung
      • Hagel Hagel
      • Schneedruck Schneedruck
      • Sturm Sturm
      • Wiederherstellung des Kulturlandes Wiederherstellung des Kulturlandes

      Haben Sie Fragen?

      Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie bitte Ihre regionale Agentur.

      Agentur suchen