24. Juli 2017

Hagel und lokaler Sturm vom 21. und 22. Juli 2017

Hagel und lokaler Sturm verursachten vor allem in den Kantonen VD, FR, BE, JU, SZ und ZH Schäden in der Landwirtschaft.

Die Schweizer Hagel Versicherung erwartet rund 600 Schadensmeldungen mit bis 2.5 Millionen Franken versicherte Schäden in der Landwirtschaft.

Angaben zu den Hagel- und Sturm-Ereignissen vom 21. und 22. Juli 2017

Betroffene Kantone, Regionen:Kanton Waadt (Nord-Vaudois, La Broye, Gros-de-Vaud), Kanton Freiburg (Sarine, Sensebezirk), Kanton Bern (Berner Aaretal, Berner Oberland), Kanton Jura sowie Kantone Schwyz und Zürich (Oberer Zürichsee)
Betroffene landwirtschaftliche Kulturen:Ackerkulturen (Getreide, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben) Gemüse, Tabak und Wein
Erwartete Anzahl Schadenmeldungen:rund 600
Erwartete versicherte Schadensumme an landwirtschaftlichen Kulturen:bis 2.5 Millionen Franken

Um die betroffenen Versicherten rasch zu unterstützen, werden die Schadenexperten in den kommenden Tagen mit der Schadenserhebung starten.
Die Schweizer Hagel Versicherung garantiert den betroffenen Versicherten eine rasche und professionelle Schadenabschätzung durch kompetente Experten. 

Hinweis: 
Versicherungsnehmer können Schäden vorzugsweise per Internet unter www.hagel.ch oder per Fax, Post melden. 

Kontakt: Emilia Baldi, Mediensprecherin, oder Patricia Angehrn Tel. 044 257 22 11

Die Schweizerische Hagel-Versicherungs-Gesellschaft, Genossenschaft, 1880 gegründet, bietet national und im angrenzenden Ausland eine umfassende Versicherungsdeckung (Hagel- und weitere Elementarschäden) für landwirtschaftliche Kulturen an. Als Genossenschaft, schüttet sie Überschüsse ihren Mitgliedern in Form von Prämienrückvergütungen aus. Sie ist ISO 9001:2015 zertifiziert.