01. Februar 2017

2017: Die Schweizer Hagel Versicherung zahlt 7 Millionen Franken in Form einer Prämienrückvergütung an ihre Schweizer Mitglieder zurück

Wie bereits im Vorjahr lässt die Schweizer Hagel Versicherung, ihre Mitglieder am Erfolg teilhaben. In 2017 wird sie 7 Millionen Franken, das heisst mehr als 14% der Prämieneinnahmen in Form von Rückvergütungen, zurückerstatten. Diese Rückvergütung wird den einzelnen Versicherten von der Prämie 2017 in Abzug gebracht. 

In der gegenwärtigen – klimatisch, agrarpolitisch wie auch wirtschaftlich - anspruchsvollen Zeit, möchte die Schweizer Hagel Versicherung ihren produzierenden Versicherten ermöglichen, die Kulturen umfassend zu versichern. Sie trägt somit bei zur finanziellen Absicherung ihrer Betriebe bei Schadenfall durch Hagel oder 15 weiteren Elementarschäden, wie beispielsweise Überschwemmung, Trockenheit, Auswuchs oder Frost an Reben.

Kontakt: Pascal Forrer, Direktor, und Emilia Baldi, Mediensprecherin, Tel. 044 257 22 11

Die Schweizerische Hagel-Versicherungs-Gesellschaft, Genossenschaft, 1880 gegründet, bietet national und im angrenzenden Ausland eine umfassende Versicherungsdeckung (Hagel- und weitere Elementarschäden) für landwirtschaftliche Kulturen an. Als Genossenschaft, schüttet sie Überschüsse ihren Mitgliedern in Form von Prämienrückvergütungen aus. Sie ist ISO 9001:2015 zertifiziert.